Tutorial: Wandbild mit Knöpfen

Hallo Ihr Lieben,

Die Feiertage sind vorbei, Karneval ist auch überstanden, da dachte ich, ich mache mal wieder ein Tutorial. Ich selbst probiere ja auch gerne mal Tutorials und Ideen aus dem Netz aus und so bin ich auf DAS HIER gestoßen. Fand ich eine Super Idee, zumal ich wirklich irrsinnig viele Knöpfe hab, weil ich die immer in Großpackungen kaufe.
Ich habs ein wenig anders gemacht, darum möchte ich Euch hier zeigen, wie ich das gemacht habe, wer mag kann natürlich dem ORIGINAL folgen.

So wirds Gemacht:
Das Brauchst Du:

  • Leinwand
  • Stoff
  • VIIEEEEELE Knöpfe, und ich meine wirklich VIELE
  • Nadel und Faden ODER Klebepistole
  • Tacker Oder Polsternägel und Hammer
  • Geduld 🙂
So Gehts:
  1. Schneide den Stoff zu so dass er ca 5 cm ringsum Größer ist als die Leinwand (bei Dicken Leinwänden mehr)
  2.  Bügele den Stoff (man wird das sonst später sehen und das ist nicht schön), dann lege ihn mit der rechten Seite nach unten und darauf die Leinwand, ebenfalls mit der oberen Seite nach unten. 
  3. Knicke denn Stoff einmal um, dann lege ihn straff über den Rahmen und tackere ihn fest, bzw nagele ihn mit Polsternägeln fest. Weil ich zugegebenermaßen da etwas faul war, hab ich einfach den Tacker genommen. Das machst Du jetzt einmal ringsherum und vergiss nicht, dabei immer schön straff zu ziehen.

    Wie man jetzt bei mir sieht ist das von hinten nicht so super Ordentlich geworden. Das ist aber nicht so wichtig. Wichtig ist nur dass der Stoff ringsherum schön straff gezogen ist. 
  4. Drucke dir den gewünschten Buchstaben in deiner Lieblingsschriftart möglichst groß (bzw zur Leinwand passend) aus. Ich hab meinen nochmal zusätzlich größer kopiert, weil mir das noch nicht groß genug war. 
  5. Schneide den Buchstaben aus und pinne ihn mit Stecknadeln fest.
  6. Markiere die Umrisse des Buchstaben mit Schneiderkreide oder Bleistift (je nach Farbe des Stoffs) auf dem Stoff. Die Linien sollten nicht zu dick sein. Entferne den Papierbuchstaben wieder. 
  7. Der nächste Schritt erfordert etwas Geduld, denn nun kommen die Knöpfe ins Spiel. Befestige die Knöpfe so dass sie die Umrisse vollständig ausfüllen, lasse sie dabei etwas über die Linien ragen, damit diese verdeckt werden. Du kannst die Knöpfe entweder mit Heißkleber ankleben oder annähen. Ich habe annähen bevorzugt, weil ich finde das hält bessert und man hat nicht diese Kleberfäden und Kleberwürste an den Rändern.
  8. Das kann man jetzt eigentlich schon so lassen, wer mag, kann auch noch Bänder Befestigen und eine Schleife zum Aufhängen machen. Hierfür benutzt Du einfach wieder den Tacker und befestigst das von hinten am Holzrahmen der Leinwand.
Fertig!
Wie Immer könnt Ihr Euch gerne an mich wenden, wenn Fragen dazu sind. Und schickt mir sehr gerne Bilder, wenn Ihr das ausprobiert!

Schreiben Sie einen Kommentar