Tutorial: Mobile Basteln

Bei einem so regnerischen Sonntag, überkam mich heute die Lust mal wieder etwas zu basteln und ich habe Euch hier die Anleitung aufgeschrieben für dieses Mobile mit Heißluftballons:

Das Brauchst du: 
  • Schere
  • Buntes Tonpapier
  • Nadel und Faden, ggf Nähmaschine (es geht auch von Hand)
  • Evtl Ring oder Karabinerhaken
  • Großer Ring aus Holz, Kunststoff oder Metall
  • Optional Kleber und/oder buntes Klebeband
So Gehts:
  1. Schneide aus verschiedenfarbigem Tonpapier Kreise aus, 3 Pro Ballon (Ich habe 3 Ballons gemacht also 9 Kreise ausgeschnitten)
  2. Schneide als nächstes Wolken und Herzen aus. Zwei Herzen pro Ballon und zwei Wolken pro Wolke die Du machen möchtest. Die Anzahl richtet sich danach, wie groß der Ring ist und wie voll Du das Mobile haben möchtest. Man sieht hier jetzt schon, dass ich nicht das größte Talent im Papier ausschneiden bin und wenn einem nebenher ein Kleinkind am Hosenbein zupft wirds auch nicht besser 🙂
  3. Nimm Dir drei der Kreise und knicke sie zusammen einmal in der Mitte um eine Hilfslinie zu haben.
  4. Klappe das wieder auf und nähe entlang des Knicks die Kreise zusammen. Machst Du das mit der Nähmaschine, stelle hierfür eine große Stichlänge ein und mach langsam. Bist du durch die Kreise durch, lasse die Nähmaschine zwei bis dreimal in die Luft nähen um einen kleinen Abstand zu haben. Von Hand kannst Du natürlich einfach einen Abstand lassen. 
  5. Lege nun zwei der Herzen aufeinander und nähe mit demselben Faden einmal senkrecht durch beide Herzen. Verknote dann den Faden und schneide die Enden ab. 
  6. Das ist, was wir jetzt haben: 
    .
  7. Knicke nun die beiden Hälften des oberen Kreises nach oben um.
  8. Dasselbe machst Du nun mit dem unteren Kreis. Lasse dabei den mittleren Kreis gerade.
  9. Mit dem Herz verfährst du genauso.
  10. Jetzt brauchen Wir eine Hand voll dieser kleinen Sterne. Wie man die macht findest Du HIER und HIER. Diese beiden Anleitungen sind sehr gut und durch die Bilder auch mit begrenzten Sprachkenntnissen gut nachvollziehbar.
  11. Jetzt kommen Wir zum Auffädeln. Fange hierbei jeweils von unten an und nimm einen langen Faden auf die Nadel. Das Ende brauchen wir Später noch. Reihenfolge und Menge sind auch hier wieder Geschmackssache. Wenn Du zu den Wolken kommst, nimm wie bei den Herzen zwei der Wolken übereinander und Nähe sie senkrecht zusammen. Anschließend knickst du die zwei Schichten auseinander. Fixiere die Einzelteile mit Knoten an der richtigen Stelle auf dem Faden. 
  12. Wenn du an einem Faden genug aufgefädelt hast, knote ihn an dem Ring Fest und lasse das lande Fadenende vorerst dran, das brauchen wir später noch.
  13. Wenn nun alle Teile an dem Ring verknotet sind, sortieren Wir das Ganze ein wenig. Es kann helfen, die einzelnen Fäden mit etwas Kleber oder Klebeband zu fixieren. Mache oberhalb des Ringes mit den zusammengefassten überstehenden Fadenenden einen Knoten. 

  14. An dieser Stelle kannst Du oben einen Karabinerhaken oder einen Ring zum befestigen einknoten und die restlichen Fäden abschneiden. 
  15. Jetzt musst du nur noch die Ballons und Wolken etwas sortieren und evtl den Ring noch etwas dekorieren.

  16. Fertig!

Sollten Fragen auftauchen, schreibt oder kommentiert gerne und schickt mir gerne Eure Fotos, wenn Ihr es ausprobiert!
Viel Spaß!

Schreiben Sie einen Kommentar