Rezept: Tomaten- Marmelade

Mein heutiges Rezept ist sicher ein bisschen Geschmackssache aber wir mögen das wirklich gerne: Tomaten-Marmelade. Kann man natürlich als Brotaufstrich nutzen aber auch prima zum Fleisch oder als Dip. Ich hatte vor Jahren etwas ähnliches mal im Sonderangebot vom Supermarkt gekauft aber dann gabs das nicht mehr und ein passendes Rezept habe ich nicht gefunden, drum hab ich mir selbst eins ausgedacht.

Hier kommts:

Zutaten:

  • 1kg Tomaten (möglichst geschmascksintensive Tomaten, vermeidet rote Wasserbomben)
  • 1 Tube (200g) Tomatenmark
  • 200g Zwiebeln (am besten rote)
  • 3 Knoblauchzehen
  • Basilikum
  • 1-2 Zitronen
  • Olivenöl
  • Balsamicoessig
  • Salz
  • 1 Päckchen Gelierzucker 3:1
Zusätzlich brauchst Du:
  • Messer
  • Brett
  • Zitronenpresse
  • Standmixer/Küchenmaschine/ Pürierstab
  • Pfanne
  • PFannenwender
  • Trichter
  • Saubere Gläser mit Schraubverschluss
So Gehts:
  1. Schneide die Zwiebeln in dünne Ringe und Brate sie leicht an. 
  2. Schneide aus den Tomaten den Grünen Strunk heraus und gib sie in den Mixer (oder eine Schüssel zum pürieren)
  3. Gib die Zwiebeln, den Knoblauch, das Tomatenmark, eine großzügige Hand voll Basilikumblätter, Einen Schluck Balsamicoessig, einen großen Schluck Olivenöl, eine kräftige Prise Salz und den Saft von einer Zitrone mit in den Mixer und Püriere das Ganze so lange bis du eine homogene Masse hast. 
  4. Wenn Du jetzt abschmeckst, sollte es etwas zu sauer schmecken, wenn nicht, dann gib noch etwas Zitronensaft dazu. 
  5. Gib Die Masse zusammen mit dem Gerlierzucker in einen Großen Topf. und Koche die Marmelade nach Packungsanleitung (in meinem Fall drei Minuten sprudelnd kochen)
  6. Die Heiße Marmelade mit einem Trichter in die Gläser füllen, sofort Deckel drauf und auf Kopf Stellen, damit die Gläser anschließend fest zu sind. Verbrenn Dir nicht die Finger, das wird irre heiß.
  7. Abkühlen lassen und schon ist die Marmelade fertig. 
Ich hebe immer alle Gläser auf, um Marmelade zu kochen. Der einzige Nachteil ist, dass am Ende alle unterschiedlich sind 🙂

Schreiben Sie einen Kommentar