Tutorial: Sitzunterlage zum Zusammenrollen

Hallo Ihr Lieben,
Heute gibts mal wieder ein Tutorial das aus dem Alltag mit unserer Zwergenprinzessin heraus entstanden ist. Kennt Ihr das? Man will mit den Zwergen auf den Spielplatz und die Bänke drumherum sind schmutzig oder nass (bei unserem Spielplatz gibts Wasser zum rummatschen) oder es gibt gar keine und man muss sich mit den Zwergen für den Snack zwischendurch auf kalten Steinboden setzen. Alles nicht schön, deshalb habe ich eine einfache Sitzunterlage genäht, die man gut zusammenrollen kann um sie in der Kinderwagentasche o.ä. zu verstauen.

Hier könnt Ihr lesen, wie es gemacht wird:

Das brauchst du :

  • 40*40cm Wachstuch
  • 40*40cm Fleece oder Volumenvlies zum aufbügeln (zb Vlieseline)
  • 40*40cm Baumwolle
  • 32cm Gummiband (in zwei je 16cm lange Stücke geschnitten)
  • 1 Großer Knopf
  • Schere, Stecknadeln, Nähmaschine
Die Sitzunterlage besteht aus drei Schichten. Unten Wachstuch, damit Schmutz und Nässe nicht durchkommen, in der Mitte Fleece damit der Popo auch warm Bleibt und oben Baumwolle damit Sand usw nicht so sehr anhaften. 
  1. Schneide die Quadrate und das Gummiband zu.
  2. Ziehe eins der beiden Gummibänder durch den Knopf.

  3. Lege nun das zugeschnittene Wachstuch mit der rechten auf den Tisch. Zehn cm von der Oberen Kante werden nun beide Gummibänder als Schlaufe festgesteckt.

  4. Darauf kommt jetzt die Baumwolle mit der Rechten Seite nach unten und das Fleece. Wer mit Vlieseline Arbeitet bügelt diese auf die Rückseite der Baumwolle. 
  5. Stecke das mit Stecknadeln oder Klemmen Fest. 
  6. Jetzt nähst Du einmal ringsherum und lässt eine Wendeöffnung von ca 15-20cm. Bei Wachstuch braucht man immer ein bisschen mehr Wendeöffnung. WICHTIG: Stelle eine Stichlänge von mindestens 3mm ein weil es sonst schnell einreißt.
  7. Vor dem Wenden schneidest Du die Ecken ab, damit später das Ganze schön glatt wird. Achte hierbei darauf, dass Du die Naht nicht einschneidest.
  8. Nun wenden Wir die ganze Geschichte. Drücke die Ecken schön heraus und die Kanten schön Flach. Dann klappst du die Nahtzugabe an der Wendeöffnung nach innen und Steckst das fest. Nähe dann Knappkantig einmal rings um die Sitzunterlage. Das ist, was wir jetzt haben:
     
Und das wars schon. Fertig ist die Sitzunterlage. 
Um sie platzsparend einzupacken musst du sie nur einmal in der Mitte Knicken. 

Dann zusammenrollen und mit dem Gummiband festmachen.

So kann man die Unterlagen gut dabei haben. 
Und bei Bedarf fix ausrollen und draufsetzen. 🙂
In diesem Fall aus Bequemlichkeitsgründen nur fürs Bild auf meiner Bank auf dem Balkon 🙂
Viel Spaß damit!
Ihr dürft gerne so viele machen wie Ihr wollt und weitergeben und verschenken aber es ist NICHT erlaubt, Artikel zu verkaufen, die nach dieser Anleitung entstanden sind 🙂
Wer Fragen hat, darf gerne Schreiben und ich würde mich sehr über Fotos freuen, wenn Ihrs ausprobiert 🙂

Schreiben Sie einen Kommentar