Swinging Hearts Tunika von Yella Zischeck

Hallo meine Lieben,

Unsere Liebe Yella Zischeck kam auf mich zu, weil sie die Anleitung für diese wunderschöne Tunika geschrieben hatte. Ich durfte sie ausprobieren und nun darf ich sie euch hier vorstellen.  Diese Anleitung ist nicht unbedingt geeignet für ganz blutige Anfänger, aber ich habe versucht, Euch die Sache so gut wie möglich zu erklären.

 

Der Garnverbrauch richtet sich ein wenig nach der Größe, wir haben ca 1500 m- 2000m  verbraucht, bei Farbverlaufsgarn 3- Fädig. Nadelstärke 3-4, je nachdem wie fest oder locker du häkelst. Die Tunika auf dem Bild habe ich gehäkelt mit 1500m 3-Fädig „Green-Purple-Feeling“ von WOOLFEELING.

EDIT: Weil Viele nach der LL für den Swinging-Hearts- CAL Fragen, hier mal unsere Aktuellen Erkenntnisse dazu: Größe 44 verbrauchte ca 1200m, Größe 54 zwischen 1500 und 2200 m, je nachdem wie weit oder eng und wie lang Ihr das haben möchtet. Ich trage Größe 54 und habe für die Tunika auf dem Bild (nicht so weit und mit einem Mustersatz weniger, weils mir zu lang geworden wäre) 1500 m verbraucht. Das ist was wir aus den Testhäkeleien dazu wissen. Zum Thema 3-fädig oder 4Fädig: Das könnt Ihr machen, wie ihr das mögt, beides funktioniert. Ich hatte 3-Fädig, weil ich die Tuniken lieber leichter mag, aber das ist Geschmackssache. Ihr schafft das schon!!!

Ein Paar Worte, bevor wir beginnen. Wir Häkeln in Runden. Jede Runde wir mit einer Kettmasche geschlossen und jede neue Runde mit einer Luftmaschenkette entsprechend der Maschen, die wir gerade machen, begonnen. Die Arbeit wird nach jeder Runde gewendet.


Bitte Lies dir die Anleitung zuerst komplett durch bevor die beginnst. Manche Fragen erübrigen sich dann schon. Falls trotzdem Fragen auftauchen, melde Dich gerne in den Kommentaren.


Abkürzungen

  • Kettmasche ~ KM
  • Feste Masche ~ FM
  • Stäbchen ~ Stb.
  • Doppelstäbchen ~ DStb.
  • 3fachStäbchen. ~ 3fStb.
  • Vorrunde ~ VR
  • Stets Wiederholen ~ *

Die Anleitung

Der Anfangsteil ist für alle Größen gleich.  

  1. Schlage 120 LM an, Schließe die LM-Kette mit einer KM zu einer Runde (Achtung, dass sich nichts verdreht!), Wenden, 1LM, 1 FM in jede LM rundherum.
  2. 3LM und auf jede FM ein Stb
  3. 3LM und auf jedes Stb ein Stb.  Verdopple jedes 5.Stb. damit wir am Ende 24Stb zugenommen und eine Maschenzahl von 144 Stb haben
  4. 3LM * 1LM, 1 M überspringen, 1 Stb auf Stb *
  5. 3LM, * 1Stb in die LM darunter, 1Stb auf Stb * also nur Stb, keine LM in dieser Reihe , wir verdoppeln jede 5.M.
  6. 3LM, * 1LM. 1 M übersp, 1Stb auf Stb.*
  7. 1KM um in Mitte des ersten Kästchen zukommen, 3LM, 2Stb in das Kästchen, diese zusammen abmaschen, 2LM, ins nächste Kästchen*3Stb. zus. Abmaschen, 2LM* Wir schießen diese R. mit 2 LM und KM ins 1.abgemaschte Stb der Vorreihe
  8. 3LM, 2 Stb ins abgemaschte Stb, der VR. * 3Stb. ins abgemaschte Stb. der VR.*  Wir schließen diese R. Vom letzten Stb mit KM an der 3. LM schließen.
  9. Punkt 7 und 8 noch zweimal wiederholen
  10. Wir häkeln jetzt 4 anstatt 3 Stb. In die zusammen  abgemaschte M. der VR
  11. Jetzt wechseln wir im gleichen Muster auf DoppelStb. 3LM ins 1.Stb der VR., je ein DopStb. auf jedes Stb der VR. zus. abmaschen, 3LM,* 1 DoppelStb auf jedes Stb.. Der VR. zus. abmaschen, 3LM*.
  12.  4LM in die abgemaschte M., 3DopStb in die abgemaschte M. der VR, *4DopStb in die abgemaschte M. der VR.
  13. Punkt 11 und 12 noch einmal wiederholen.
  14. Im gleichen Muster in 3fachStb überwechseln bis zur Abtrennung der Ärmel.

Die Ärmelabtrennung

Hier entscheidet sich jetzt erst die Größe. Ich trage Größe 54 und habe mir den entstandenen Kreis einfach in 4 Teile geteilt. Weil ich beim Testhäkeln noch nicht wusste, dass ich die Anleitung aufschreiben werde, habe ich leider kein Foto gemacht, aber ich habe euch hier mal eine Zeichnung gebastelt: Nein, das ist kein Schwimmring 🙂 Ich habe Euch hier mal aufgemalt, wie ich das abgetrennt habe. Ich habe den Entstandenen Kreis in vier gleichmäßige Abschnitte geteilt und mit Maschenmarkern markiert. Wer Schmaler ist, kann hier  den vorderen und hinteren Abschnitt kleiner wählen, bzw wer mehr Platz braucht, kann das Breiter wählen. Bei Veränderungen bedenkt bitte, dass später nicht mehr viele Maschen dazu kommen, weil das Muster nicht viele Zunahmen erlaubt.

  1. Um jetzt die Ärmel abzuteilen. beginnen wir mit 3LM und häkeln ein ST in jede LM und jede gemeinsam abgemaschte M der Vorrunde bis zum ersten Maschenmarker. Hier kommt es jetzt drauf an, wie locker deine Tunika sitzen soll und auch wie viel Holz Du vor der Hütte hast. Ich habe 10 LM gemacht (das ist Optional und kann auch mehr oder weniger sein), den (im Bild lila markierten) Ärmelabschnitt überspringen und beim folgenden Maschenmarker weitermachen. 1 ST in jede LM und jede gemeinsam abgemasche M der Vorrunde bis zum dritten Marker. Ärmelabschnitt überspringen mit der gleichen Anzahl LM wie zuvor und am vierten Marker weiterhäkeln. 1 ST in jede M bis zum Ende. KM in die 3. LM vom Anfang der Runde. Arbeit wenden.
  2. Wir häkeln eine Reihe Stäbchen, Stb. auf Stb.und Stb in die LMKette. Wir müssen eine Stb Anzahl haben die durch 24 teilbar ist! Also zählt vorher um zu oder abnehmen zu können um auf die Teilbare Maschenanzahl zu kommen.
  3. Wir häkeln 2 Reihen Große Kästchen: 3 StgLM, 2 LM 2 Stb der VR überspringen, 1Stb, *2LM, 2Stb. der VR überspringen, 1 Stb*

Die Blume

  1. Nun Folgt die Blume. Für alle, die lieber mit Diagramm Arbeiten, hier das Diagramm:
                                                                                                                                                      Quelle:https://www.garnstudio.com/pattern.php?id=6895&cid=9#pattern_content
    Für Alle Anderen folgt die Schriftliche Anleitung für die Blume:
    2Lm, 2M. übersp. 1 Stb., 2 weitere Kästchen, dann  1Lm, 3Stb in das Stb, d VR, 1Lm, 1Stb.,3 Kästchen.
    *3 Kästchen, 1Lm, 3Stb ins Stb. der VR, 1Lm, 1 Stb, 3 Kästchen* So dass also immer insgesamt 6 große Kästchen zwischen den 3 Stäbchen sind.
  2. *3 Kästchen, 1Stb um die LM d VR, 3 Stb auf Stb, 1 Stb um die LM d VR, 3 Kästchen*
  3. *2 Kästchen, 2 Stb um die 2 LM der VR, 2 Stb auf Stb, die 3 Stb der VR mit 8 LM überspringen, 2 Stb auf Stb, 2 Stb um die 2 LM der VR, 2 Kästchen*
  4. *1 Kästchen, 2 Stb um die 2 LM der VR, 3 Stb. auf 3 Stb, 5 LM 3 Stb der VR überspringen, 1 FM um den LMK der 8 LM, 3 Stb der VR überspringen, 3 Stb auf 3 Stb, 2 Stb um die 2 LM der VR, 1 Kästchen*
  5. *1 Stb, 1Lm, 1Stb um die 2. LM der VR, 4Stb auf 4Stb der VR, 5 LM, 1 FM um die LMK d VR, 1 FM in die FM der VR, 1 FM um die LMK der VR, 5 LM, 4 Stb auf 4 Stb der VR, 1 Stb um die LM der VR, 1 LM, 1 Stb*
  6. *1 Stb, 1 Stb um die LM der VR, 3 Stb auf 3 Stb der VR, 7 LM, 1 Stb um die LMK der VR, 3Stb auf die 3 FM der VR, 1 Stb um die LMK der VR, 7 LM, 2 Stb der VR überspringen ins 3 Stb 1 Stb. 1 Stb auf 1 Stb der VR, 1 Stb in die LM der VR*
  7. *1 Stb, 1LM das Stb der VR überspringen, 3 Stb auf die Stb der VR, 2 Stb um die LMKder VR, 5 LM. 1 Stb überspringen 3 FM in die 3 Stb der VR, 5 LM und dabei das Stb der VR überspringen, 5 LM, 2 Stb. Um die LMK der VR, 3 Stb auf 3 Stb der VR, 1 LM 1 Stb der VR überspringen, 1 Stb*
  8. *1 Stb, 2 LM dabei 1LM und 1 Stb überspringen der 1 Stb, 3 Stb auf 3 Stb der VR, 2 Stb um die LMK der VR, 6 LM dabei 1 FM überspringen, 1 FM in die 2. FM, 1 FM überspringen, 5LM. 2 Stb um die LMK der VR, 3 Stb auf 3 Stb der VR, 1 Stb, 2 LM dabei 1 Stb und 1 LM überspringen*
  9. 2 Kästchen= 1 Stb, 2 LM, 1 Stb, 2LM die darunter liegende Stb überspringen, 3 Stb, in die 3Stb der VR, 2 Stb um die LMK der VR, 3LM, 2 Stb um die LMK der VR, 3 Stb auf 3 Stb der VR, 2 Kästchen.
  10. *3 Kästchen, 2 Stb auf die letzten 2 Stb der VR, 3 Stb um die 3 LM der VR, 2 Stb auf die ersten 2 Stb der VR, 3 Kästchen*
  11. *3 Kästchen, 2 LM 3 abgemaschte Stb, und das Stb der VR, 2 LM, 3 Kästchen*
  12. Es folgen 2 Reihen große Kästchen.

 Die Keile

  1. Nun beginnen Wir Mit den Keilen. Ich habe die Stelle, in der wir beginnen, mal formschön im Diagramm von eben Markiert 🙂
                                                                                                                                                  Quelle:https://www.garnstudio.com/pattern.php?id=6895&cid=9#pattern_content

Wir beginnen also den Keil ähnlich wie die erste Reihe der Blume, nur dass wir hier Anfangen Maschen zuzunehmen:

  1. 2Lm, 2M. übersp. 1 Stb., 2 weitere Kästchen, dann  2Lm, 3Stb in das Stb, d VR, 2Lm, 1Stb.,3 Kästchen.
  2. *3 Kästchen, 2Lm, 3Stb ins Stb. der VR, 2Lm, 1 Stb, 3 Kästchen* So dass also immer insgesamt 6 große Kästchen zwischen den 3 Stäbchen sind.
  3. *3 Kästchen, 1 Stb in das Stb der Vorrunde, 2 ST in die LMK der Vorrunde, je 1 Stb in die 3 STb der Vorrunde,2 ST in die LMK der Vorrunde, 1 Stb in das Stb der Vorrunde, 3 Kästchen*
  4. * 3 Kästchen, 2 Stb in das Stb der Vorrunde, je 2 Stb in die 7 folgenden Stäbchen der Vorrunde, 2 Stb in das Stb der Vorrunde, 3 Kästchen*
  5. *2 Kästchen. 1 Stb in das Stb der Vorrunde, 2 ST in die LMK der Vorrunde, je 1 Stb in die 11 STb der Vorrunde,2 ST in die LMK der Vorrunde, 1 Stb in das Stb der Vorrunde, 2 Kästchen*
  6. * 2 Kästchen, 2 Stb in das Stb der Vorrunde, je 2 Stb in die 15 folgenden Stäbchen der Vorrunde, 2 Stb in das Stb der Vorrunde, 2 Kästchen*
  7. *1 Kästchen. 1 Stb in das Stb der Vorrunde, 2 ST in die LMK der Vorrunde, je 1 Stb in die 19 STb der Vorrunde,2 ST in die LMK der Vorrunde, 1 Stb in das Stb der Vorrunde, 1 Kästchen*
  8. * 1kleines  Kästchen (dh nur 1LM statt2) , 3 Stb in das Stb der Vorrunde, je 2 Stb in die 23 folgenden Stäbchen der Vorrunde, 3Stb in das Stb der Vorrunde, 1 kleines Kästchen*
  9. Wer die Tunika unten weiter ausgestellt haben möchte, kann in dem Abschnitt statt die Maschen nur zu verdoppeln immer direkt 3 machen, muss aber evtl im nächsten Muster (Herz) auf die Maschenzahl achten
  10. 1 Stäbchen in jedes Stäbchen der Vorrunde und die zwei kleinen Kästchen werden zu einem großen Kästchen, dh das Stäbchen zwischen den beiden kleinen Kästchen wird einfach übersprungen, sodass zwischen den Keilen nur noch die 2LM sind
  11. Für 9 weitere Reihen Stäbchen auf Stäbchen und immer 2 LM zwischen den Keilen.
  12. Es folgen wieder zwei Reihen große Kästchen.
  13. Dann arbeiten Wir das Herzmuster nach folgendem Diagramm: Quellehttp://denascroche.blogspot.de/2013/05/pontos-e-barrados-e-graficos-de-croche.html
  14. In der folgenden Reihe ein Stäbchen in jedes Stäbchen und jede LM
  15. Eine Reihe Kleine Kästchen, dh 1 Stb, 1LM, 1M der Vorrunde auslassen, 1 Stb usw
  16. Nun das Herzmuster wiederholen nur mit kleinen Kästchen.
  17. Wer möchte, kann jetzt noch eine kleine Borte machen und dann sind wir auch schon fertig. Ich habe einfach nur eine Reihe Stäbchen gemacht.

 

 

Aufmerksame Beobachter werden bemerkt haben dass auf meinem Foto die Zweite Reihe Herzen fehlt. Das liegt einfach nur daran, dass ich ein Hobbit bin und mir die Tunika sonst zu lang geworden wäre.

Wer die Tunika macht, darf mit gerne seine Fotos mailen an Julia@julekind.com und ich werde sie hier veröffentlichen.

Hier kommen noch die Fotos von unserer lieben Yella, die ihre Sachen immer soooo schön präsentiert:

 

 

Schreiben Sie einen Kommentar