Tutorial: Zwei Wege einen Bommel zu machen

Der Klassische Weg, einen Bommel zu machen

Fangen Wir an mit dem Klassischen Weg, einen Bommel zu machen. Dieser Weg eignet sich besonders gut, wenn Ihr sehr Große oder verschieden Große oder gemusterte Bommeln machen wollt.
Was Ihr Hierfür braucht:


  • Zwei Pappringe, Ich habe meine laminiert, weil Ich sie öfter in der Größe brauche, Im Normalfall reicht einfache Pappe
  • Wolle in der Wunschfarbe
  • Faden, um den Bommel hinterher zusammen zu halten (Je nachdem, wie dick die Wolle ist, reicht auch ein Faden in derselben Farbe wie der Bommel. Ich nehme hier einen anderen damit man das besser sehen kann und weil meine Wolle in dem Beispiel zu dick ist)
  • Eine scharfe Schere
Es ist später wichtig, dass Wir zwei Pappringe haben. Es gibt anstelle der Pappringe auch etwas aus Kunststoff zu kaufen, das finde Ich persönlich aber sehr umständlich und diese Dinger sind zum Teil sehr teuer, wo doch Jeder zu Hause irgendwo ein Stück Pappe übrig hat.
1. Schritt: Die beiden Pappringe übereinander legen:
2. Schritt: Die beiden Pappringe mit Wolle umwickeln. Die Wolle darf hierfür gerne mehrfach genommen werden, damit es schneller geht
3. Fertig mit umwickeln sind Wir, wenn das Ganze dann so aussieht:
4. Jetzt nehmen Wir uns die Schere und schneiden ringsum die Kanten auf. Passt hierbei auf, dass Ihr die Pappscheiben nicht mit zerschneidet.

5. Jetzt greift Ihr zwischen die Pappscheiben. Hier umwickelt Ihr das ganze jetzt mit dem bereitgelegten Faden und verknotet das ganz fest, damit der Bommel später nicht auseinander fällt. Ich wickel zur Sicherheit den Faden immer mehrfach rum und knote auch mehrfach.

 

6. Jetzt könnt Ihr vorsichtig die Pappscheiben abziehen. Dann sieht der Bommel noch relativ wild aus. Dafür nehmt Ihr euch jetzt die Schere und stutz den Bommel etwas zurecht, bis er die gewünschte Größe hat und möglichst gleichmäßig aussieht.

 Fertig!

Der Einfachste Weg, einen Bommel zu machen

Diese Art einen Bommel zu machen eignet sich gut, wenn der Bommel nicht so groß werden muss oder wenn Ihr ganz viele Bommel braucht (Ideen hierfür siehe unten) und es schnell gehen soll.
Hierfür braucht Ihr:
  • Wolle in der gewünschten Farbe (ich hab diesmal eine mit Farbverlauf gewählt)
  • Faden um den Bommel später zusammenzuhalten, kann auch aus der gleichen Wolle wie der Bommel selbst sein
  • scharfe Schere
Los Gehts:
1. Hier Wickelt Ihr Euch das ganze einfach um die Finger. Das Bedeutet, die Größe hängt davon ab wieviele Finger Ihr benutzt

 

2. Wenn Ihr jetzt einen dicken Knudel um die Hand gewickelt habt (wie dick hängt ein bisschen von der Größe ab und wie dicht der Bommel werden soll), nehmt Ihr den bereitgelegten Faden und Wickelt das zwischen den Fingern hindurch um alle Fäden. Wichtig ist, dass Ihr auch die Fäden mit festbindet die HINTER den Fingern sind, das kann man jetzt hier leider nicht sichen.
Das Ganze ordentlich festziehen und festknoten.

3. Wenn Ihr das Ganze von der Hand nehmt, sieht das so aus. Jetzt nehmt Ihr euch die  Schere und schneidet  die entstandenen Schlaufen auf (hiervon hab ich leider vergessen ein Foto zu machen ^^)

4. Wenn Ihr das gemacht habt, sieht der Bommel wieder reichlich wüst aus. 

 Hier nehmt Ihr euch jetzt wieder die Schere  und stutzt das Ganze zurecht.

 Fertig!
Wenn Ihr einen ganz ganz kleinen Bommel machen wollt, könnt Ihr diese Technik auch mit einer Gabel anwenden:

Was für Möglichkeiten Bommeln so bieten, denn Bommel ist nicht gleich Bommel

Man Kann auch Bommel in Regenbogenfarben machen, das könnt Ihr auf folgendem Bild sehen:

(Quelle: http://media-cachak0.pinimg.com/originals/83/6f/75/836f75d1a844facf1a66f091724352b7.jpg)

Wenn Ihr einen Bommel Machen wollt, der so bunt ist wie Hier:

Dann nehmt einfach mehrere Bunte Fäden gleichzeitig zum wickeln. Um dann die Blume daraus zu machen, einfach Grünen Basteldraht dran und ein Blatt aus Filz oder Papier angeklebt oder den Basteldraht noch mit grüner Wolle umwickeln.

Mehrere verschieden große Bommeln aneinander genäht könnten auch eine Raupe ergeben oder einen Teddy, so wie hier:

Oder Ihr macht ganz viele Bommeln, näht die aneinander und habt dann einen Teppich:
Ich hab auch noch etwas Weihnachtliches gefunden, und zwar einen süßen Schneemann- Weihnachtsbaumanhänger:

Ich bin sicher, Euch fällt da jede Menge mehr ein. Gerne Zeige Ich eure fertigen Werke hier auf meinem Blog und falls noch Fragen offen sind, kommentiert gerne einfach oder schreibt mir übers Kontaktformular!

2 thoughts on “Tutorial: Zwei Wege einen Bommel zu machen

  1. Tolles Tutorial, jetzt hab ich endlich eine Beiverpackungsidee für Weihnachtsgeschenke: Weihnachtsbommel!

    Ich habe zufälligerweise noch aus Kindheitszeiten solche Ringe in verschiedenen Größen aus Plastik, immer praktisch sowas aufzubewahren! 🙂

Schreiben Sie einen Kommentar